Studie: Emulgatoren in Lebensmitteln machen krank!

In den letzten Jahrzehnten hat es eine signifikante Zunahme von Patienten mit metabolischem Syndrom und entzündlichen Darmerkrankungen gegeben. Das metabolische Syndrom ist keine Krankheit an sich, sondern eine Gruppe von Risikofaktoren wie: Fettleibigkeit, Diabetes Typ 2, Herz-Kreislauferkrankungen, Herzinfarkt, Schlaganfall und entzündliche Darmerkrankungen ( Colitis ulcerosa und Morbus Crohn).

Emulgatoren scheinen die Magenschleimhaut, die den Darm schützt, durchlässiger für Bakterien zu machen. Dies führt zu einer erhöhten Entzündungsrate. Die entzündliche Reaktion wiederum stört „Sattheit“ – Instinktiv zu wissen, wenn man genug gegessen hat. Einige dieser störenden Emulgatoren sind: Carrageenan, Lecithin, Polysorbate-80, Polyglycerols und Xanthan Gum.

Lösung: Verzichten Sie auf „Fertig-Lebensmittel“ – kochen Sie wieder mit vielen Grundnahrungsmitteln!

Die Studie wurde letzte Woche in NATURE veröffentlicht: Sie finden die Studie als (PDF) hier: Emulgatoren

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: