Bodenschutz

Der ökologische Landbau ist eine riesige Chance, wir müssen sie nur ergreifen, so die einhellige Meinung nach der „Rettet unsere Böden – Save Our Soils“-Pflanzaktion auf der BioFach. Ganz praktisch demonstrierten Sarah Wiener und Vandana Shiva, die beiden Patinnen der Kampagne, gemeinsam mit deren Initiator Volkert Engelsman, wieso mit Hilfe des ökologischen Landbaus jeder – Verbraucher wie Lebensmittelhandel – einen Beitrag zur Rettung der Böden leisten kann. Die Aktion ist Teil der von Nature & More und dem Weltdachverband der ökologischen Landbaubewegung (IFOAM) ins Leben gerufenen Kampagne „Rettet unsere Böden – Save Our Soils“, die mit prominenten Boden-Aktivisten, einem internationalen Aktionsbündnis, dem innovativen Soilmate und einer breiten Informationskampagne auf die weltweite Zerstörung der Böden aufmerksam macht.

Gesunde Böden sind die Grundvoraussetzung für gesunde Lebensmittel. Eine einfache Tatsache, aber leider im Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit und der Lebensmittelbranche nicht wirklich präsent. Aus diesem Grund nutzt „Save our Soils – Rettet unsere Böden“ die BioFach als Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, um dieser unterschätzten Problematik mehr Öffentlichkeit zu geben, aber vor allem, um Lösungen aufzuzeigen. Denn die Zeit drängt: Eine Statistik der UN stellt fest, dass jede Minute (!) die Oberfläche von 30 Fußballfeldern an fruchtbarer Erde verloren geht. Die gute Nachricht ist, dass der ökologische Landbau ein großes Lösungspotential bietet. SOS-Patin Sarah Wiener erkläre dazu: „Gesunde Böden sind unsere Existenzgrundlage, 99,7 % unserer Lebensmittel haben dort ihren Ursprung. Und nur wenn der Boden gesund ist, sind es auch die Pflanzen, die aus ihm wachsen. Im ökologischen Landbau betrachtet man den Boden als lebendigen Organismus, der durch wachsende Fruchtfolge und Kompost mit Nährstoffen versorgt wird. Der Boden dankt den Verzicht auf belastenden Kunstdünger, Herbizide oder Fungizide mit gesunden Pflanzen.“

Sarah Wiener, Vandana Shiva und Volkert Engelsman machen auf der BioFach Boden gut

Vandana Shiva, Volkert Engelsman und Sarah Wiener

Vandana Shiva, Volkert Engelsman und Sarah Wiener

 

Der Innenhof des Nürnberger Messegeländes war Schauplatz für die Pflanzaktion, bei der die Akteure Bodenplatten lupften und mit saisonalem Bio-Grünkohl den vormals kahlen Boden zu neuem Leben erweckten. Gerade auf der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel ein Zeichen für die Bedeutung der Böden zu setzen, war vor allem Volkert Engelsmann, dem Gründer von Nature & More, sehr wichtig: „Auf der BioFach kommen viele wichtige Entscheider und Multiplikatoren zusammen. Deshalb ist es wichtig die Gelegenheit zu nutzen und zu zeigen:  Wir haben es im wahrsten Sinne des Wortes in der Hand.

Jeder Einzelne – Erzeuger, Lebensmittelhandel und Verbraucher – hat die Chance mit einer bewussten Entscheidung für Bio-Lebensmittel einen wesentlichen Beitrag zur Rettung unserer Böden zu leisten. Voraussetzung dafür sind informierte Verbraucher und ein aufgeklärter Handel.“ Dass die Rettung unserer Böden nur gemeinsam erreicht werden kann, betonte auch die Umweltaktivistin und Öko-Feministin Vandana Shiva: „Wir müssen uns im Kampf gegen die Bodenzerstörung zusammenschließen und zwar weltweit. Wir alle sind von den Konsequenzen betroffen, aber die Länder des Südens leiden schon jetzt am stärksten unter den Folgen. Aber das Gute ist: Millionen von Bio-Bauern/innen leisten bereits einen wichtigen Beitrag zu Rettung der Böden.“

Dr. Vandana Shiva und Andreas Kellner

Dr. Vandana Shiva und Andreas Kellner

 

Bereits vor der Pflanzaktion fand im Rahmen des Nachhaltigkeits Forum der BioFach die öffentliche Informationsveranstaltung „SOS2: Save our Soils and Seeds – Das Lösungspotential des ökologischen Landbaus und des Handles mit Ökoprodukten“ statt. Hier informierten und diskutierten Sarah Wiener, Vandana Shiva, Volkert Engelsman gemeinsam mit Prof. Dr. Ulrich Köpke vom Institut für ökologischen Landbau der Universität Bonn und Bernward Geier in einem öffentlichen Panel über die Möglichkeiten, Notwendigkeit aber vor allem das beeindruckende Lösungspotential des ökologischen Landbaus. Darüber hinaus war der Natur & More Messestand ein weiter wichtiger Anlaufpunkt, um sich über die Kampagne, ihre Aktionen und vor allem das Soilmate und seiner verbraucherorientierten Aufklärungskampagne zu informieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: