STUDIE: Meditation kann Migräne lindern

„Stress ist ein bekannter Auslöser für Kopfschmerzen und die Forschung unterstützt die allgemeinen Vorteile der Geist / Körper-Interventionen für Migräne. Es gibt aber nicht viel Forschung, um spezifische standardisierte Meditation-Interventionen zu bewerten“, sagte Prof. Rebecca Wells Erwin (Assistant Professor für Neurologie / Wake Forest Baptist Hospital) – Hauptautorin der in der Online-Ausgabe HEADACHE veröffentlichten Studie.

Die Studie wurde so konzipiert, um die Sicherheit, Machbarkeit und Auswirkungen eines standardisierten Meditation und Yoga-Intervention (Mindfulness-Based Stress Reduktion MBSR) bei Erwachsenen mit Migräne zu bewerten.

19 Erwachsene wurden zufällig auf zwei Gruppen verteilt.  10 erhielten MBSR-Interventionen und neun eine standardisierte medizinische Versorgung. Die Teilnehmer besuchten 8-Wochen-Kurse und lernten MBSR-Techniken anzuwenden. Sie wurden angewiesen an 5 Tagen  / Woche jeweils 45-Minuten zu üben.

Die Studienteilnehmer wurden vor und nach der Probezeit mit objektiven Messungen der Selbstwirksamkeit und Achtsamkeit ausgewertet. Sie erhielten auch Kopfschmerzen-Protokolle während der gesamten Studie. Dort sollte sie die Häufigkeit, Schwere und Dauer ihrer Migräne zu erfassen.

„Wir haben herausgefunden, dass die MBSR-Teilnehmer weniger Migräne hatten, die auch noch weniger schwer waren“, sagte Wells. „Nebeneffekt bei Kopfschmerzen, die waren in Dauer und Häufigkeit verkürzt. Die Teilnehmer hatten Steigerungen der Achtsamkeit und Selbstwirksamkeit – und ein Gefühl der persönlichen Kontrolle über ihre Migräne. Darüber hinaus gab es keine Nebenwirkungen.“

Insbesondere hatten die MBSR-Teilnehmer  um den Faktor 1,4 weniger Migräne pro Monat – die auch weniger schwer waren. Die Kopfschmerzen der Teilnehmer waren signifikant kürzer als bei der Kontrollgruppe.

Basierend auf diesen Ergebnissen schloss das Forschungsteam, dass MBSR eine sichere und praktikable Therapie für Erwachsene mit Migräne ist. Obwohl die Stichprobengröße dieser Pilotstudie zu klein war um statistisch signifikante Veränderungen in der Häufigkeit oder schwere Migräne zu erkennen, gab es viele Anzeichen das MBSR eine positive Wirkung auf die Dauer von Kopfschmerzen, Einschränkungen, Selbstwirksamkeit und Achtsamkeit hat.

„Zukünftige Studien mit größeren Stichproben sind geplant, um die Auswirkungen und die Mechanismen dieser Intervention bei Erwachsenen mit Migräne weiter zu evaluieren. Für die ungefähre 36 Millionen Amerikaner, die unter Migräne leiden, gibt es großen Bedarf für nicht-pharmazeutische Behandlungsstrategien. Die Ärzte und Patienten sollten wissen, dass MBSR eine sichere Methode ist, der die Auswirkungen der Migräne verringern kann“, sagte Prof. Wells.

Die Studie wurde finanziell von der American Headache Society Fellowship und der Kopfschmerz Forschungsfonds der John Graham Headache Center, Brigham und Frauenklinik Faulkner unterstützt.

Co-Autoren sind Timothy T. Houle, Ph.D., von der Wake Forest Baptist; Rebecca Burch, MD, Elizabeth Loder, MD, Randall H. Paulsen, MD, und Peter M. Wayne, Ph.D., von der Brigham and Women s Hospital, Harvard Medical School.

———-

TOP-Bücher zum Thema MBSR finden Sie beim Arbor Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: